Regenbogenfahne

Die Fahne tauchte das ersten mal 1978 während der Gay Freedom Parade in San Francisco aufgetaucht.  Entworfen und angeblich erfunden wurde sie von dem US-amerikanischen Künstler Gilbert Baker. Er hatte als Vorbild die fünffarbige “Flag of Race”.

Sein ursprünglicher Entwurf sah eine Regenbogenfahne mit acht Farben vor, aber aus drucktechnischen Gründen – die achtfarbige Version erwies sich als zu teuer – mussten zwei Farben entfallen – die einen sagen, es seien Rosa und Indigoblau gewesen, die anderen reden von Fuchsia und Türkis. Fest steht: nur sechs Farben blieben bestehen.

Die Zusammensetzung der Flagge besteht aus:

Rot (für Leben)

Orange (für Heilen)

Gelb (für Sonne)

Grün (für Natur)

Blau (für Kunst)

Violett (für Geist)

 

Quelle

Quelle