frauliebtfrau.de

21.07.2017 Mehr Homosexuelle outen sich am Arbeitsplatz

Schwule und lesbische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gehen heute am Arbeitsplatz offener mit ihrer sexuellen Orientierung um als noch vor zehn Jahren. Das geht aus der Studie „Out im Office!?“ hervor, die die Antidiskiminierungsstelle des Bundes gemeinsam mit der Hochschule Fresenius und dem Institut für Diversity & Antidiskriminierung (IDA) durchgeführt hat. Wie die Grafik von Statista zeigt, sank die Zahl derjenigen, die mit niemandem, also weder Vorgesetzten, noch Kollegen oder ihnen unterstellten Mitarbeitern darüber sprachen, dass sie homosexuell sind. Gleichzeitig verdoppelte sich die Zahl derjenigen, die bei dem Thema offen mit allen am Arbeitsplatz kommunizieren.

den ganzen Artikel gibt es hier

21.07.2017 Früher verurteile Homosexuelle können Antrag einreichen

Ehemals wegen homosexueller Handlungen verurteilte Bürger können mit einem formlosen Antrag beim Bundesamt für Justiz eine Entschädigung beantragen. Darauf wies die Bonner Behörde anlässlich des bevorstehenden Inkrafttretens des entsprechenden Rehabilitierungsgesetzes an diesem Samstag hin. Die Antragsteller müssen demnach eine Ausfertigung des Urteils oder eine ersatzweise von der Staatsanwaltschaft ausgestellte Rehabilitierungsbescheinigung beifügen.

den ganzen Artikel gibt es hier