Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sess_9bada5c041c373c8c834ef7a5c770f53, O_RDWR) failed: Permission denied (13) in /var/www/web122/html/kaarst/frauliebtfrau/wp-content/plugins/counterize/counterize.php on line 16 frauliebtfrau.de – Eine Seite für Lesben und für die, die es interessiert!

frauliebtfrau.de

26.05.2016 Süd-Korea: Keine Eheöffnung möglich

Gestern war es soweit: Der bekannte Filmregisseur Kim Jho Gwang-Soo und Kim Seung-Hwan, der Mann mit dem er seid vielen Jahren zusammen ist, wollten endlich auch offiziell verheiratet werden. Das Paar hatte gehofft, ein Bezirksgericht in Seoul würde ein Zeichen setzen und ihre Ehe zivilrechtlich anerkennen. Das hätte faktisch die Eheöffnung in Süd-Korea bedeutet und geschah nicht. Die Hoffnung war, dass das Gericht die Artikel der Verfassung, die allen Menschen Gleichheit vor dem Gesetz zusichern über den Eheparagrafen im Zivilgesetzbuch stellen.

den ganzen Artikel gibt es hier

25.05.2016 Fans wollen homosexuelle Helden Captain America soll schwul werden

Bislang sind die männlichen Marvel-Helden in den Kino-Blockbustern heterosexuell. Thor hat mit der menschlichen Jane angebandelt und Iron Man liebt Pepper Potts. Doch die Fans der Comic-Verfilmungen sind offenbar bereit für einen schwulen Superhelden. In einer aktuellen Twitter-Kampagne fordern sie, dass Captain America einen Freund bekommt. Sie haben auch schon den perfekten Partner für den ersten Avenger gefunden.

den ganzen Artikel gibt es hier

24.05.2016 Zweites Coming-out bei Caught in the Act

Der englische Sänger und Schauspieler Lee Baxter hat sich am Montag als schwul geoutet. In der ZDF-Sendung “Volle Kanne” antwortete der 45-jährige Sänger von Caught in the Act auf die Frage von Moderator Ingo Nommsen, ob er eine Freundin habe, mit den Worten: “I have a boyfriend.” Er sei seit einem Jahr mit ihm liiert. Nommsen, der offenbar eine andere Antwort erwartet hatte, ging anschließend nach einem freundlichen “Best of luck” zum nächsten Thema über – das Thema Schwulsein hatte er in der Sendung noch mit Baxters Kollegen Eloy de Jong besprochen.

den ganzen Artikel gibt es hier

23.05.2016 Honolulu zahlt Lesben 80.000 US-Dollar wegen Verhaftung nach Küssen

Grund für den relativ hohen Schadensersatz an die Lesben, welcher vom Bundesgericht in Honolulu vorgeschlagen worden ist: Das Pärchen war verhaftet worden, da es getan hatte, was in fast allen westlichen Ländern seit gut 25 Jahren erlaubt und Standard ist: Dass sich auch ein homosexuell liebendes Pärchen öffentlich küssen darf. Doch im vorliegenden Fall hatte der vor Gericht verhandelte lesbische Kuss zu einer Verhaftung der beiden jungen Frauen geführt. Sie hatten in der Hawaii-Metropole Honolulu Urlaub gemacht.

den ganzen Artikel gibt es hier